Paarberatung

Paarberatung

Es gibt kaum ein Paar, das nicht im Laufe seiner Beziehung irgendwann einmal in eine Krise gerät. Die Gründe dafür können interne Faktoren, wie z.B. Eifersucht, immer wiederkehrende Konflikte oder eine unbefriedigende Sexualität sein. Manchmal geben auch äußere Bedingungen wie z.B. Lebensphasenübergänge, andauernder Stress oder ein Schicksalsschlag den Anlass zu einer Paarberatung.

Meistens ist die Krise nicht von heute auf Morgen da, sondern gestaltet sich als schleichender Prozess. Konfliktthemen und –muster wiederholen und verfestigen sich, Fronten verhärten sich bis hin zur Sprachlosigkeit und dem Gefühl, in eine Sackgasse geraten zu sein. Spätestens jetzt sollte sich das Paar professionelle Unterstützung suchen.

Je früher ein Paar mit der Beratung beginnt, desto besser! Je jünger das Problem ist, desto leichter fällt es in der Regel, damit umzugehen, Lösungen zu entwickeln und (neue) Zukunftsperspektiven zu entwerfen.

Häufige Themen in der Paarberatung sind:

- Außenbeziehung und Eifersucht
- Fehlende Nähe und mangelnde Leidenschaft
- Zu viel „Wir“ und zu wenig „Ich“
- Patchwork meistern
- Unerfüllter Kinderwunsch
- Trennungsambivalenz

Eine dauerhafte Partnerschaft mit hoher Beziehungsqualität zu gestalten, ist heute mehr denn je eine wahre Herausforderung! Grundlage dafür ist die offene, wertschätzende Kommunikation, der regelmäßige, authentische Austausch und die Bereitschaft, die Perspektive des anderen zu sehen. Die Unterstützung und den Raum dazu bietet die Paarberatung.

Manche Paare finden auf diesem Weg zu einem neuen Anfang. Andere Paare finden nach gemeinsamer Reflektion für sich die Lösung, sich zu trennen. Dann gilt es, zusammen Strategien für einen klaren, respektvollen Umgang miteinander zu entwerfen, um eine würdevolle, faire und bestenfalls freundschaftliche Trennung zu meistern.